Bergfeld Brome Ehra-Lessien Parsau Rühen Tiddische Tülau
Bitte Suchbegriff eingeben:    
Standort:

Sanierung der B 248 Ehra bis Brome wird verschoben - Vollsperrung aufgehoben

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Geschäftsbereich Wolfenbüttel

- Presseinformation - 

 

B 248: Fahrbahn-Erneuerung zwischen Ehra und Brome

Sanierung der B 248 wird verschoben - Vollsperrung aufgehoben

Grund ist schlechtes Wetter

Die Vollsperrung der Bundesstraße 248 zwischen Ehra und Brome im Zuge der Erneuerung der Fahrbandecke wurde aufgehoben. Grund ist das kalte und nasse Wetter.

Die Arbeirten werden voraussichtlich ab dem 13. April fortgesetzt.

Bis dahin ist der Streckenabschnitt befahrbar, es gilt jedoch ein Tempolimit von 70 Stundekilometer, da die Fahrbahnmarkierung fehlt.

Während der Bauzeit wird der Verkehr ab Ehra entweder über Boitzenhagen (L 288) und Radenbeck (K 23, B 244) oder über Tiddische (L 291), Rühen (K 31, L 290) und Parsau (B 244) nach Brome geleitet; beide Umleitungen gelten auch in der Gegenrichtung.

Der Anliegerverkehr von und nach Voitze bleibt über die Kreisstraßen frei.

Die Landesbehörde bittet um Verständnis für die unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen.

---------------------------

Pressekontakt: Jens-Thilo Schulze

Telefon (05331) 8809-136

Fax (05331) 8809-197

pressestelle@nlstbv.niedersachsen.de

 

---------------------------

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Geschäftsbereich Wolfenbüttel Sophienstraße 5, 38304 Wolfenbüttel Telefon (05331) 8809-0, Fax (05331) 8809-199 www.strassenbau.niedersachsen.de

zurück

Auf ein Wort...

Neues aus der Samtgemeinde

Gesprächstermin
weiter ...

Manuela Peckmann
Samtgemeindebürgermeisterin
Archiv

Bürgerbriefkasten

Lob, Ideen, Wünsche oder Kritik? Dann rein damit in den Briefkasten.
Eine schnelle Antwort ist garantiert.

108.521 Besucher

schulausfaelle.jpg




Anfahrt nach Brome