Bergfeld Brome Ehra-Lessien Parsau Rühen Tiddische Tülau
Bitte Suchbegriff eingeben:    
Standort:

Ortsumgehung Brome als Chance verstehen!

Die Diskussionen und Aktionen zum Thema Ortsumgehung Brome sind im Ort inzwischen zu einem festen Bestandteil des t√§glichen Lebens geworden. Dabei ist es im Grunde genommen egal, √ľber welche Trassenm√∂glichkeit gerade heftig gestritten wird. Ob Mitte, S√ľd oder Nord ‚Äď Einzelpersonen, Gruppen, Verb√§nde oder Vereine werden immer mehr oder weniger stark betroffen sein. Das w√ľrde sogar f√ľr einen l√§ngeren Tunnel gelten. Denn wenn damit eine Maut verbunden w√§re, w√ľrden sich an Stelle der bisherigen Gruppierungen die Verkehrsteilnehmer (die bisher ruhig waren!) daran beteiligen. Aus diesem Grunde gilt weder das Sankt-Florian-Prinzip noch hat derjenige tats√§chlich recht, der sich am Lautesten zu Wort meldet. Die L√∂sung ist viel einfacher: Jeder hat einen Anspruch auf eine m√∂glichst optimale Trasse und intensive Pr√ľfung. Es geht unter diesem Aspekt neben der Finanzierung und Verkehrsentlastung besonders um die Frage, wen oder was welche Trasse am geringsten beeintr√§chtigen k√∂nnte (Abw√§gungsprozess zum Ende des Verfahrens). Und die Antwort darauf wird seit Jahren fachlich vorbereitet. Daf√ľr gibt es in unserem Rechtsstaat gesetzliche Vorschriften (wie sollte es auch anders sein?), die genau herausfiltern, welche so genannten Unvertr√§glichkeiten bestehen und welches Verfahren einzuhalten ist. Ein Ergebnis liegt noch nicht vor, und sogar dagegen gibt es entsprechende Rechtsmittel. Und vergessen wir bei allem eines nicht: Die Anlieger der Ortsmitte sowie die Gemeinden an den Entlastungsstra√üen (auch in Sachsen-Anhalt) sind seit √ľber 15 Jahren tats√§chlich (nicht durch eine planerische Option) betroffen. Sie nahmen die Situation bisher klaglos und solidarisch hin, obwohl gerade sie objektiv und von allen unbestritten einen Anwalt ihrer Interessen br√§uchten.

Wir sollten daher das laufende Verfahren und die (noch) realistische M√∂glichkeit einer Ortsumgehung Brome als eine gemeinsame Chance verstehen und diese nicht leichtfertig verspielen. Pers√∂nliche Unterstellungen, Diffamierungen und Meinungsinterpretationen schaffen lediglich nachhaltige Zwietracht ‚Äď nur zu der f√ľr uns alle wichtigen L√∂sung f√ľhren sie aktuell absolut nicht!

J√ľrgen Bammel
Samtgemeindeb√ľrgermeister

Archiv

zurück

Auf ein Wort...

Neues aus der Samtgemeinde

Gesprächstermin
weiter ...

Manuela Peckmann
Samtgemeindebürgermeisterin
Archiv

Bürgerbriefkasten

Lob, Ideen, Wünsche oder Kritik? Dann rein damit in den Briefkasten.
Eine schnelle Antwort ist garantiert.

108.521 Besucher

schulausfaelle.jpg




Anfahrt nach Brome