Bergfeld Brome Ehra-Lessien Parsau Rühen Tiddische Tülau
Bitte Suchbegriff eingeben:    
Standort:

In der letzten Sitzung des Samtgemeinderates am 13.12.2006 konnte der Haushaltsplan 2007 verabschiedet werden. Dieser Entscheidung waren 5 Fachausschusssitzungen im Oktober mit dem alten SGR sowie 1 Samtgemeindeausschusssitzung und 1 Beratungssitzung des neuen Samtgemeinderates vorausgegangen. Mit der Sondersitzung des Samtgemeinderates wurde den neuen Ratsmitgliedern die Möglichkeit eröffnet, die konkreten Inhalte des SG-Haushalts 2007 rechtzeitig vor der endgültigen Beschlussfassung kennen zu lernen.

So entstand auch die außergewöhnliche Situation, dass innerhalb von 3 Wochen 3 Ratssitzungen stattfanden. Sowohl SGB Jürgen Bammel als auch Haushaltsausschussvorsitzender Peter Albrecht und der Gruppenvorsitzende der CGW, Heino Meyer, zeigten sich mit dem Ergebnis der Beratungen zufrieden. Seit vielen Jahren konnte erstmalig wieder ein ausgeglichener Haushaltsplan beschlossen werden. Entsprechend harmonisch verlief auch die Beratung. Leider, so SGB Jürgen Bammel, wird es in 2007 nicht möglich sein, die aus den Vorjahren stammenden Fehlbeträge (sie wirken wie Überziehungskredite) so zu reduzieren, dass sie in 2008 auf Null gebracht werden können. Damit wird die erklärte Absicht der Samtgemeinde, die Mitgliedsgemeinden über eine Verringerung der SG-Umlage ab 2009 stärker zu entlasten, voraussichtlich verschoben. Einen wesentlichen Anteil daran haben die höhere Kreisumlage sowie zu erwartenden Ausgabenbelastungen durch die freiwillige Wahrnehmung von Kreisaufgaben (Kindertagesstätten, Schulen im Sekundarbereich I) vor Ort. Die SG wird daher planerisch das kommende Haushaltsjahr mit einem kumulierten Fehlbetrag in Höhe von 587.700 € und einem Darlehensstand in Höhe von 5.559.650 € abschließen. Die Entwicklung der letzten Jahre ist dem folgenden Diagramm zu entnehmen:

darlehen.jpg

Die Tatsache, dass ein höherer Fehlbetrag nicht in 2005 durch eine sofortige Reaktion reduziert wurde, wirkt also bis heute nach.

Der Haushaltsplan sieht im Verwaltungshaushalt 8.289.900 € Einnahmen und Ausgaben sowie im Vermögenshaushalt 2.391.700 € Einnahmen und Ausgaben vor. Darlehensaufnahmen sind nicht veranschlagt. Für das kommende Jahr sind an wesentlichen Investitionen der Neubau einer Schulmensa an der Hauptschule Rühen (1.159.00 €), die Friedhofskapelle in Ehra (140.000 €) sowie die Anschaffung von 2 Feuerwehrfahrzeugen für die FFW Altendorf und Tiddische (174.000 €) vorgesehen. Weitere sind durch die entstehende Erhöhung der Mehrwertsteuer sowie steigende Energiekosten in den Einrichtungen nicht mehr machbar.

Archiv

zurück

Auf ein Wort...

Neues aus der Samtgemeinde

Gesprächstermin
weiter ...

Manuela Peckmann
Samtgemeindebürgermeisterin
Archiv

Bürgerbriefkasten

Lob, Ideen, Wünsche oder Kritik? Dann rein damit in den Briefkasten.
Eine schnelle Antwort ist garantiert.

108.700 Besucher

schulausfaelle.jpg




Anfahrt nach Brome